WiPoli – Internationale Wirtschafts- und Politikberatung

WIPOLI bietet individuelle Strategie-, Wirtschafts- und Kommunikationsberatung für nationale und internationale Unternehmen und Verbände. Mit Erfahrung, Know-how und einem umfassenden internationalen Netzwerk in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft unterstützt WIPOLI seine Mandanten effektiv auf ihrem Weg zum Erfolg.

Im November 2017 von Staatssekretär a.D. Ralph Müller-Beck gegründet, arbeitet das Consulting-Unternehmen unabhängig und überparteilich von den Standorten Kiel und Berlin aus.

Consulting Portfolio

Investoren- und Wirtschaftsberatung

Eine Kernkompetenz von WIPOLI liegt in der Wirtschaftsberatung auf nationaler sowie internationaler Ebene. Mit der Evaluation des politischen, wirtschaftlichen und medialen Umfelds bietet WIPOLI seinen Mandanten eine solide Basis für zukunftswei-sende unternehmerische Entscheidungen.

WIPOLI begleitet Investoren bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und steht ihnen dabei mit Kontakten in die Finanzbranche, zu Privatinvestoren und Projektentwicklern zur Seite. Für die Durchführung öffentlicher Projekte leistet WIPOLI zudem Netzwerk- und Medienarbeit, unterstützt im Behörden-Dialog, organisiert Bürgerbeteiligungen und den Zugang zu relevanten Zielgruppen.

WiPoli

  • bewertet das unternehmerische Umfeld
  • berät bei der Entwicklung der Unternehmenspositionierung
  • unterstützt Projekte bei der Standortsuche
  • schätzt die Durchsetzbarkeit von Planstandorten mit ein
  • bietet Kontakte zu relevanten Branchen und Netzwerken
  • begleitet öffentliche Projekte organisatorisch und medial

Politische Strategie- und Kommunikations­beratung

Als Consulting-Unternehmen ist WIPOLI außerdem darauf spezialisiert, seine Mandanten mit persönlicher Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung zielführender politischer Strategien zu begleiten. In diesem Spektrum bietet WIPOLI Expertenwissen und weitreichende Dienste an: von der Recherche über mediale Kommunikation bis zur persönlichen Kontaktherstellung.

WiPoli

  • recherchiert Informationen im politischen und gesellschaftlichen Umfeld
  • bewertet Risiken und erstellt politische Analysen
  • berät bei der Konzeption individueller Lösungsstrategien
  • hilft bei der strategischen Themenplatzierung in Tages- und Fachmedien
  • unterstützt bei der Entwicklung adäquater Veranstaltungsformate
  • begleitet Gesetzgebungsprozesse und berät beim Handling unterschiedlicher Interessenlagen
  • hilft bei der Anbahnung politischer Beziehungen durch persönliche Kontaktaufnahme zu Entscheidungsträgern auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene

Kompetenzprofil

Ralph Müller-Beck, alleiniger Gesellschafter von WIPOLI, hat sein umfassendes Fachwissen und damit seine Kompetenz als selbstständiger Politik- und Wirtschaftsberater durch sein langjähriges Wirken in wirtschaftspolitischer Verantwortung erworben.

Strategisches Wirken auf Landesebene
In der schleswig-holsteinischen Landesregierung von 2012–2017 war Ralph Müller-Beck ab 2012 im Kabinett von Torsten Albig als Staatssekretär im Wirtschaftsministerium im Bereich Tourismus, Technologie, Arbeitsmarktpolitik und Verbraucherschutz aktiv.

In seiner Funktion als Staatssekretär für Arbeit und Technologie war er unter anderem an der Er-arbeitung und Umsetzung folgender Strategiekonzepte beteiligt: Tourismusstrategie Schleswig-Holstein 2014-2025, regionale Innovationsstrategie, Breitbandstrategie, Arbeitsmarktprogramm 2014-2020, Fachkräftestrategie für das Land Schleswig-Holstein.

Politische Verantwortung auf Bundesebene

2014 wechselte er ins Ministerium für Inneres- und Bundesangelegenheiten. Als Bevollmächtigter des Landes Schleswig-Holstein in Berlin war er als Staatssekretär verantwortlich für die Koordinierung aller deutschen Gesetzgebungsvorhaben für das Land im Bundesrat, zwischen allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland und innerhalb der eigenen Landesregierung. Dazu unterlag ihm die Aufbereitung des Stimmverhaltens der schleswig-holsteinischen Landesregierung im Bundesrat.

In seiner Funktion war Ralph Müller-Beck auch Mitglied des ständigen Beirats, dem höchsten Koordinierungsgremium zwischen den Ländern und der Bundesregierung. Als Leiter der Landesvertretung in Berlin war er darüber hinaus Ansprechpartner für ausländische Botschafterinnen und Botschafter. Im Zuge der Flüchtlingsbewegungen 2015/2016 gehörte er zum Koordinierungsstab der Bundesre-gierung unter Leitung des Bundesinnenministeriums und des Kanzleramtes. Mitgewirkt hat Ralph Müller-Beck dazu am Aufbau der Strukturen für die Gesundheitsversorgung und Registrierung sämtlicher Flüchtlinge in Schleswig-Holstein.

Engagierter Kommunalpolitiker
Vor seiner Berufung zum Staatssekretär war Ralph Müller-Beck bereits erfolgreicher Kommunalpolitiker. Von 2008–2012 gehörte er der Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel an, war zeitweise Fraktionsvorsitzender und bis zuletzt Vorsitzender des Hauptausschusses. In dieser Funktion lagen die Steuerung der wirtschaftlichen Betätigung und aller privatrechtlichen Beteiligungen sowie die Koordinierung sämtlicher Ausschüsse und Dienstvorgesetzter des Oberbürgermeisters in seiner Verantwortung.

Erfahrenes Mitglied zahlreicher Aufsichtsräte
Seine wirtschaftspolitische Expertise bringt und brachte Ralph Müller-Beck in den Aufsichtsräten folgender Unternehmen und Körperschaften ein: Kieler Flughafengesellschaft, Flughafen Hamburg, Seehafen Kiel, Kieler Wirtschaftsförderungs-gesellschaft (Vorsitzender), Kieler Region GmbH und Verwaltungsrat der Förde Sparkasse Kiel, LifeScience Nord GmbH, Kuratorium des Helmholtz Zentrum Geomar, Kuratorium des Fraunhofer Zentrums ISIT, Marie Christian Heime e.V.

Netzwerken für den Arbeitsmarkt.

Ralph Müller-Beck hat als politischer Sekretär der Gewerkschaft ver.di langjährige Erfahrungen in der Verbandsführung gesammelt, war Abteilungsleiter für den Bereich Nachwuchs- und Organisati-onsentwicklung bei ver.di Nord sowie als geschäftsführender Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes in der Kiel-Region tätig.

Des Weiteren war er Vorsitzender des Verwaltungsrates der Agentur für Arbeit in Kiel, Mitglied des Regionalbeirates der Agentur für Arbeit Nord, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses der IHK Kiel, Schlichtungsausschuss der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein und Mitglied in den Beiräten der Jobcenter Kiel und Plön. Ralph Müller-Beck pflegt internationale wirtschaftliche und politische Beziehungen nach Israel, China, Frankreich, Estland, Japan, Argentinien, Dänemark und Großbritannien.

Ehrenamtliches Engagement und Mitgliedschaften